Hochtief verkauft Projektservice von Streif Baulogistik an Zeppelin

Die Hochtief Solutions AG aus Essen verkauft den Großteil ihrer Tochtergesellschaft Streif Baulogistik GmbH an eine Gesellschaft des Zeppelin  Konzerns. Die Partner unterzeichneten einen Vertrag zum Erwerb der Geschäftseinheit „Projektservice“, in der Logistik- und Sicherheitsdienstleistungen rund um Baustellen gebündelt sind.

Hochtief erwartet aus der Transaktion einen kleinen positiven Einmal-Ergebniseffekt. Außerdem passe der Verkauf in die Strategie, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, sagte der Hochtief-Vorstandsvorsitzende, Marcelino Fernández Verdes.

Der Handels- und Dienstleistungskonzern Zeppelin beabsichtigt hingegen, das Geschäft im Bereich Baulogistik und Projektservice weiter auszubauen. Mit dem Erwerb des Großteils von Streif Baulogistik wird der Zeppelin Konzern rund 230 Beschäftigte in die Geschäftseinheit Rental übernehmen. Für die verbleibenden Geschäftseinheiten von Streif Baulogistik, den Verleih von Kranen und die Schalungstechnik, prüfe Hochtief derzeit Optionen, heißt es.

Allerdings braucht es für den Verkauf der Geschäftseinheit Projektservice von Streif Baulogistik die Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Hochtief erwartet das Ende der Transaktion für das zweite Quartal 2014.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.