Studie: Bauherren verlangen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Häuslebauer legen Wert auf eine verbesserte Energieeffizienz, die Verwendung ökologischer Baustoffe sowie die soziale Verantwortung des Bauträgers gegenüber Mitarbeitern und Kunden. Das ist zumindest das Ergebnis der aktuellen Forsa-Umfrage „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2014“ im Auftrag der Deutsche Fertighaus Holding AG.

14-02-18_DFH-Deutsche-Fertighaus-Holding

Demnach ist nahezu allen Befragten (96 Prozent) eine hohe Energieeffizienz ihres Hauses „sehr wichtig“ oder „wichtig“. Eine vergleichsweise höhere Bedeutung schreiben die Bauherren außerdem dem Umweltschutz durch die Verwendung ökologischer Baustoffe zu (85 Prozent). Gestiegen ist auch das Bewusstsein für die soziale Verantwortung des Bauträgers gegenüber Mitarbeitern und Kunden: In der Vorbefragung 2012 war dies für 87 Prozent der Befragten ein wichtiger Aspekt beim Hausbau, 2014 achten bereits 92 Prozent auf dieses Nachhaltigkeitskriterium. „Die Entwicklung zeigt, dass den Deutschen nachhaltig gebaute Eigenheime immer wichtiger werden“, sagt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.

9e18fdb1353f8da5_org

Interessierte können sich die vollständige Studie „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2014“ hier herunterladen. 

Fotos: DFH Deutsche Fertighaus Holding AG

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.