Impressionen Berliner Baustellen

Berlin, 25. Januar 2014 Es ist eisig kalt in Berlin. Die Wetter-App des Handys gibt -11 Grad Celsius an. Aber die Sonne scheint. Grund genug also, das Haus zu verlassen und die wärmenden Strahlen zu erhaschen, die Lux des Lichts zu tanken. Und mit entsprechenden Klamotten und in Bewegung wird es einem sowieso nicht kalt.

Also ab in den Bus, die Fahrt geht zum Hauptbahnhof. Von dort soll es dann zu Fuß zurückgehen. Bereits beim Aussteigen stehen mir die still in den blauen Himmel ragenden Kräne der ersten Baustelle gegenüber, winken mit ausgestrecktem Arm, jedoch ohne Bewegung. Und ich entschließe mich, Impressionen großer Baustellen entlang der Spree einzufangen, bis hin zum Neubau des Schlosses.

Erneut der Neubau des BMBF. Dahinter die Kräne, die zum Bau des HumboldtHafenEins gehören. Nach Aussage der Bauherren, soll dies das grünste Bürogebäude Berlins werden.Und: In Berlin hat vieles mit Humboldt zu tun…

 

Hier ist ein Teil des Erweiterungsbaus des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses zu sehen. Das Projekt wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut.

Hier ist ein Teil des Erweiterungsbaus des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses zu sehen. Das Projekt wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut.

Noch ein Blick auf einen Teil des Erweiterungsbaus des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses.

Noch ein Blick auf einen Teil des Erweiterungsbaus des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses.

Die Friedrichsbrücke in Berlin-Mitte (PDF) wird auf denkmalgerechte Weise beideitig verbreitert.

Die Friedrichsbrücke in Berlin-Mitte (PDF) wird auf denkmalgerechte Weise beideitig verbreitert.

Nicht weit von der Friedrichsbrücke entfernt, ein wenig weiter die Spree entlang, erreicht man die Baustelle des Schlossneubaus – des Humboldt-Forums. Wegen des Gegenlichts ist nicht allzu viel zu erkennen, ich hatte jedoch keine Lust, die Humboldt-Box zu besteigen. Die Arbeiten am Erdgeschoss sind jedoch schon ziemlich weit vorangeschritten. Und ja: Wieder Humboldt…

Nicht weit von der Friedrichsbrücke entfernt, ein wenig weiter die Spree entlang, erreicht man die Baustelle des Schlossneubaus – des Humboldt-Forums. Wegen des Gegenlichts ist nicht allzu viel zu erkennen, ich hatte jedoch keine Lust, die Humboldt-Box zu besteigen. Die Arbeiten am Erdgeschoss sind jedoch schon ziemlich weit vorangeschritten. Und ja: Wieder Humboldt…

Und schließlich komme ich noch an der Baustelle des Ausbaus der U-Bahnstrecke 5 (U5) vorbei. Viel ist auch hier nicht zu sehen. Allerdings ist der Bauzaun der Baustelle mit allerhand interessanten Informationen bedruckt – beispielsweise zur Geschichte Berlins.

Und schließlich komme ich noch an der Baustelle des Ausbaus der U-Bahnstrecke 5 (U5) vorbei. Viel ist auch hier nicht zu sehen. Allerdings ist der Bauzaun der Baustelle mit allerhand interessanten Informationen bedruckt – beispielsweise zur Geschichte Berlins.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.